Verband elektronische Rechnung Der Expertenverband der deutschen E-Invoicing Branche

 

Alle reden von elektronischer Rechnung, E-Rechnung, UBL, Peppol, XRechnung, ZUGFeRD oder Factur-X. Diese Begriffe werden häufig nicht korrekt verwendet, nur mit Halbwissen unterfüttert oder schlichtweg nicht verstanden.

Wir wollen in diesem Webinar wieder einmal etwas Licht ins Dunkel bringen. Die Begriffe sollen erklärt werden und durch einige Live-Beispiele veranschaulicht werden.

 

Auf welchem Wege möchten Ihre Kunden wichtige Mitteilungen erhalten?

Per E-Mail? Als Datensatz über eine Schnittstelle? Mit der Post?

Kanalpräferenzen sind vielfältig und verändern sich laufend. Wenn Unternehmen den Wunsch ihrer Kunden nach Personalisierung und Kontrolle ignorieren, verlieren sie einen wichtigen Wettbewerbsvorteil. Für kleine und mittelständische Unternehmen kann das überfordernd und nicht machbar wirken. Das muss aber nicht so sein.

Mark Stichert, Experte für die Digitalisierung der Kundenkommunikation bei Quadient und Katharina Storm, Produktmanagerin für den Bereich Intelligent Document Automation, diskutieren die neuesten Erkenntnisse zu Kundenpräferenzen bei der Kommunikation, welche von Markt-Experten zusammengetragen wurden, und zeigen auf, wie mittelständische Unternehmen sich auf diese einstellen können.

Das Live-Webinar blickt auf:

  • die neuesten Trends im Hinblick auf Kundenkanalpräferenzen anhand von Marktuntersuchungen und Erfahrungen aus Kundenprojekten
  • die vier Phasen der Verwaltung von Multi-Channel-Kundenkommunikation
  • die Frage, wie man von einem manuellen Dokumentenprozess zum gewünschten digitalen Verfahren wechselt
  • Lösungsansätze für die häufig bestehende Problematik kleiner und mittelständischer Unternehmen, mit wenig bzw. ganz ohne IT-Beteiligung neue Technologien zu implementieren, um Kundenpräferenzen zu verwalten

Für wen eignet sich dieses Webinar?

  • Sie sind in der Finanz-/Buchhaltungsabteilung Ihres Unternehmens tätig und verantworten unter anderem den Versand von Rechnungen, Mahnungen etc.
  • Sie verantworten das Office Management in Ihrem Büro und suchen nach Wegen der Automatisierung für den Kommunikationsversand
  • Sie arbeiten im Bereich IT oder Prozessoptimierung und versuchen die Kundenkommunikation zu verbessern
  • Als Führungskraft oder Geschäftsführer Ihres Unternehmens verantworten sie strategische Maßnahmen um kundenorientierter zu agieren und zu kommunizieren

Weitere Informationen und Anmeldung:

https://www.quadient.com/de-DE/events/webinar-kundenpraferenzen-gezielt-kanalisieren-moderner-postversand-2022

Möchten Sie sofort das Einsparpotenzial Ihrer Rechnungsprozesse für sich ausschöpfen oder denken Sie bereits an die Pflicht zur E-Rechnung (B2B)?

Was wäre, wenn Sie Ihre Kosten mithilfe der passenden Fördermittel reduzieren könnten – und das begleitet von ausgewiesenen Experten?

In unserem Webinar erfahren Sie, wie Sie

  • mit einem Fördermittelcheck für Ihr Unternehmen (bis 250 Mitarbeiter / KMUs) die passende Förderung identifizieren,
  • Hürden bei der Identifikation des richtigen „Fördertopfs“ einfach überwinden,
  • Fallstricke bei Auswahl, Beantragung und Abrechnung der Programme vermeiden.

Anhand eines Beispiels aus der Praxis zeigen wir

  • einen exemplarischen Kostenrahmen
  • das Einsparpotenzial im Belegaustausch (Kreditoren/Debitoren)
  • und wie Sie mit Hilfe von XimantiX einen ROI schon im ersten Jahr erzielen.

BONUS

Es gibt einen besonderen Fördertopf, den Sie unmittelbar nutzen können. Mehr dazu LIVE am 27.09.!

Sichern Sie sich den schnellen Einstieg zur E-Rechnung und sparen Sie dabei sogar doppelt!

Nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihre Fragen LIVE an unsere Spezialisten zur E-Rechnung und den Förderprogrammen für KMUs.

Anmeldung unter:
cegedim.zoom.us/webinar/register

Immer mehr Länder forcieren den Wandel von der papiergebundenen Rechnung hin zur elektronischen Rechnungsstellung in strukturierten Formaten. Doch auf welche nationalen Rechtsvorschriften und Bestimmungen müssen Sie sich als international tätiges Unternehmen nun einstellen? Wie passen Sie Ihre Rechnungslegungsprozesse effizient an die unterschiedlichen Vorgaben an?

Erfahren Sie von Jurist Michał Kacperek unter anderem mehr zu den folgenden Themen:

  • Welche E-Invoicing-Plichten gelten in Polen? Was ist KSeF und wie funktioniert das?
  • Welche Vorschriften zum E-Reporting & E-Invoicing gibt es in Frankreich?
  • Wo werden aktuell neue Verpflichtungen zum E-Invoicing eingeführt und was müssen Sie z.B. in Rumänien und Serbien besonders beachten?

Tipp: Anmelden lohnt sich. Selbst wenn Sie kurzfristig verhindert sind, bekommen Sie bei Anmeldung die Aufzeichnung im Nachgang zugeschickt.

VeR